Hoster vergleich

Experte

3,99 € - 29,90 €
Geeignet für:
  • große Unternehmen
  • viele Internetprojekte
  • größere Webportale
Zum Vergleich

Profi

2,99 € - 12,95 €
Geeignet für:
  • professionelle Projekte
  • regionale Angebote
  • Hohe Besucherzahlen
Zum Vergleich

Standard

1,99 € - 7,95 €
Geeignet für:
  • Vereinswebseiten
  • größere Blogs
  • regionales Unternehmen
Zum Vergleich

Anfänger

1,99 € - 4,95 €
Geeignet für:
  • private Webseiten
  • Testseiten
  • kleine Webblogs
Zum Vergleich
Professionelle Beratung
Professionelle Beratung
Einfacher und Objektiver Webhoster vergleich.
Geprüfte Hotertabellen
Webhoster News
Stetige Aktualisierung aller Webhoster-Daten.
Unser Hoster Vergleich
Hoster im Vergleich
Führende Anbieter in den jeweiligen Kategorien im Vergleich.
Testsieger
2019

Strato


  • faire Preise
  • Gute Kundenberatung
  • Für Einsteiger geeignet

Preis mtl.: 2,59 €
Einrichtung: 0 €

> Hostingpaket eröffnen
weitere Nachrichten

Alfahosting! Unsere Webhoster Empehlung:

Wer im Internet aktiv sein will und eine eigene Seite betreiben, benötigt einen Webhoster. Er hat die technischen, programmiertechnischen und organisatorischen Möglichkeiten, auf seinen Computern eine Seite im Internet zu speichern und für alle Interessenten verfügbar zu machen. Er stellt dem potenziellen Nutzer eine Domain zur Verfügung, die er auch beim DENIC anmeldet. Unter dieser Domain ist die Internetseite dann künftig erreichbar. Im Prinzip ist ein Hoster also nichts anderes als ein Dienstleister für die Internetbranche. Wir bieten einen kostenlosen Hoster Vergleich um den passenden Anbieter zu finden.

Webhosting inkl. Homepagebaukasten!

Darüber hinaus muss der Webhoster einige wichtige Voraussetzungen mitbringen, damit die Internetseite des Anwenders auch stets erreichbar ist und gut funktioniert. Da ist natürlich in erster Linie die Geschwindigkeit des Datentransfers. Die Seite muss gut erreichbar sein und schnell geladen werden können. Dafür muss der Webhoster das technische Equipment zur Verfügung stellen und warten. Er muss gute und schnelle Internetverbindungen pflegen, die Server müssen auf dem neusten Stand sein. Aus diesem Grunde betreiben die großen Hoster ganze Serverfarmen in großen Rechenzentren. Sie sind redundant ausgelegt. Das bedeutet, dass beim Ausfall eines Servers sofort ein anderer einspringen kann, da er die gleichen Daten zum gleichen Zeitpunkt hat. So entsteht kein Datenverlust und die Ausfallsicherheit ist entsprechend hoch. Gleiches gilt für die Internetleitungen und sogar für die Stromversorgung. Kleinere Webhoster können sich diesen Aufwand nicht leisten, weshalb die Möglichkeit eines Ausfalls deutlich höher ist, wenn sie eigene Server betreiben.

Ein kleinerer Webhoster jedoch hat auch seine Vorteile. Er kann individuell auf die Wünsche des Kunden eingehen und eventuell gleich die Pflege der Internetseite mit übernehmen. Hierbei kommt eine weitere wesentliche Forderung an einen Webhoster ins Spiel. Der Webhoster muss es ermöglichen, dass der Anwender verschiedene Programmierplattformen verwendet, dass er seine Internetseite beispielsweise mit Java Skript oder Gimmicks aufgepeppt. Dazu muss der Webhoster umfangreich in Software und Manpower für die Programmierung investieren. Viele kleinere Webhoster haben sich gerade auf solche speziellen Dienstleistungen für die Internetbranche spezialisiert.

Wenn der User sich einen Webhoster für seinen Internetauftritt sucht, kommt er nicht umhin, die verschiedensten Firmen im Hoster Vergleich zu vergleich. Der Internetnutzer sollte genau prüfen, ob die jeweilige Firma eine hohe Ausfallsicherheit garantiert. Kleinere Webhoster nutzen meist die Server der großen Anbieter und können so von deren garantierter Ausfallsicherheit profitieren. Andererseits ist nicht jede spezielle Internetdienstleistung, die ein Webhoster anbietet, für jeden Internetnutzer auch wirklich interessant. Des weiteren kann es von Vorteil sein, wenn der Webhoster einen guten Kundendienst mit persönlichem Service bietet. Gerade kleinere Firmen, die das Internet nutzen wollen, aber keinen Internetadministrator haben, sind hier gut aufgehoben.

Fast alle Webhoster bieten den Service, in Zusammenhang mit einer Domain diverse E-Mail-Adressen zu schalten. Dabei ist es ganz entscheidend, wie viele solcher Möglichkeiten angeboten werden und vor allem, welcher Speicherplatz damit verbunden ist. Denn nichts ist schlimmer als ein übervolles Postfach, zu dem die Kunden ihre Anliegen und die Anhänge dazu nicht mehr senden können. Das Minimum sind heutzutage zehn E-Mail-Adressen und 10 GB Speicherplatz.

Die meisten Webhoster bieten auch Baukästen für die Erstellung einer Homepage an. Wer wenig Zeit in die Herstellung einer Internetseite investieren will oder kann, ist hier gut versorgt. So ist es möglich, auch ohne große Kenntnis von Programmieren und Internet einen Internetauftritt für eine Firma zu erzeugen. Allerdings ist solchen Baukästen eigen, dass die damit erzeugten Internetseiten immer wie aus dem Baukasten aussehen. Die Webhoster haben auch einen Vorteil davon, solche Homepage Baukästen günstig oder kostenlos anzubieten. Denn wer einmal seine Homepage dort gehostet hat, wird schwerlich zu einem anderen Anbieter wechseln. Manche Webhoster übernehmen sogar die Pflege einer solchen Internetseite oder arbeiten mit entsprechenden Firmen zusammen, die dem unerfahrenen Betreiber einer Internetseite unter die Arme greifen. Denn das einfache Erstellen einer Internetseite und dann vergessen bringt gar nichts. Schließlich möchte eine Firma über diese Internetseite bekannt werden, bekannt sein und vor allem bekannt bleiben. Oder etwas verkaufen. Dazu muss diese Seite stets aktuell sein. Beispielsweise ändern sich die für die Suchmaschinen so wichtigen Keywords ununterbrochen. Wer diese nicht dem Trend anpasst, wird im Internet nicht mehr gefunden und ist bald gewesen.

Hat sich der potentielle Betreiber einer Internetseite einmal für einen Webhoster entschieden, wird dieser die erforderlichen Zugangsdaten für die Server übermitteln. Mit diesem kann der Nutzer dann auf verschiedensten Wegen seine Daten zum Webhoster hochladen. Entweder verwendet er ein einfaches ftp Programm oder der Webhoster bietet dafür einen speziellen Service an. Bei einigen Anbietern ist es auch möglich, die eigenen Daten als Datei hochzuladen. Sie werden dann vom Webhoster entsprechend bearbeitet und ins Internet gestellt. Genau an dieser Stelle wird man merken, wie wichtig es ist, sich vor der Entscheidung für den Webhoster von dessen diesbezüglichen Dienstleistungen zu überzeugen.

Hoster vergleich

Wir bieten einen unabhängigen Webhoster Vergleich, einen Ratgeber und aktuelle Angebote von verschiedenen Hostern.

Im Durchschnitt wird die aktuelle Version von Hoster vergleich mit 5 bewertet, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste Bewertung ist. Es haben insgesamt 14 Besucher eine Bewertung abgegeben.